MEINE ANGEBOTE

PHYSIOTHERAPIE Für Pferde

Pferde sind im Allgemeinen mehr orthopädischen Problemen als normale Haustiere ausgesetzt und benötigen daher verstärkte physiotherapeutische Betreuung. Umso wichtiger ist die Wahl eines qualifizierten und fähigen Physiotherapeuten.

 

Bei der Pferdephysiotherapie Ihres Pferdes werden Methoden angewandt, die

 

  • bei der Verbesserung der Schnelligkeit, Geschicklichkeit und der Ausdauer helfen

  • bei der Wiederherstellung der Funktionen im orthopädischen Bereich helfen

  • eine Verbesserung der Beweglichkeit der Gliedmaßen und des Rückens ermöglichen

  • eine Schmerzlinderung bewirken

  • das Konditions-, Kraft- und Schnelligkeitstraining unterstützen

  • trainingsbedingte/verschleißbedingte Einschränkungen der Beweglichkeit aufheben

  • konkrete Erkrankungen im Bereich des Bewegungs- und Nervenapparates beeinflussen

  • orthopädische Probleme beeinflussen, die durch Reiter, Sattel oder Beschlag entstanden sind

 

Natürlich schonende Behandlung

 

Bei der Pferdephysiotherapie werden äußere, natürliche, physikalische Reize wie Druck, manuelle Griffe, Wärme, Kälte, Elektrizität, Schall oder gezielte Bewegung zur Gesunderhaltung und Therapie von Krankheiten angewendet. Der Einsatz der Pferdephysiotherapie erstreckt sich auf die Bereiche der Orthopädie, Neurologie, Traumatologie, Rehabilitation und Prävention vor allem in allen Pferdesportdisziplinen.
 

Es wird individuell entschieden, welche der Methoden für die Behandlung Ihres Pferdes eingesetzt wird.

Das Rüstzeug eines Pferdephysiotherapeuten, auf welches ich dank meiner Ausbildung zurückgreifen kann, ermöglicht es mir zum Teil tatsächlich Pferde „mittellos“ zu therapieren, weil ich nur auf meine Hände und die erlernten Techniken angewiesen bin – Arzneimittel sind hier in der Regel nicht nötig.
 

Pferde-Physiotherapiekonzepte, die auf Medikamente verzichten und nur auf Geschicklichkeit der Handarbeit beruhen, bringen nicht nur eine schonende Therapie, sondern reduzieren Kosten und ergänzen unter Umständen tierärztliche Therapien im orthopädischen Bereich.

 

Ergänzende Manualtherapie

 

Das Konzept der Manualtherapie besteht darin, dass duch eine umfassende manuelle Untersuchung eine Hypothese über die Ursache der Störung, sowie über die Art und Lokalisation der betroffenen Struktur (Gelenk, Muskel, Nerv) erarbeitet wird. Diese Hypothese bildet dann die Grundlage für die Behandlung.

 

Welche Behandlungsmethoden gibt es?

 

  • Klassische Massagetechniken

  • Manuelle Therapie

  • Manuelle Lymphdrainage

  • Wärme-/Kältetherapie

  • Elektrotherapie

  • Magnetfeldtherapie

  • Lasertherapie

  • Faszientechniken

  • Muskeldysbalancen ausgleichen (Detonisation von Muskeln)

  • Triggerpunkttherapie

 

Generelle Informationen zur Pferdephysiotherapie

 

  • Osteopath. Rund-um-Check + Erstbehandlung

  • Anfahrt bis 15 Kilometer kostenfrei

  • Fahrtkosten 0,40€ pro Kilometer

  • Persönliche Betreuung